Vorbeugung

Verhaltenshinweise zur Vermeidung der Ansteckung mit der Grippe

 Herbst und Winter sind die typischen Grippezeiten und daher ist gewöhnlich in der zweiten Winterhälfte mit Grippefällen und schwereren Krankheitsverläufen zu rechnen. Umso wichtiger ist die individuelle Vorbeugung für sich selbst, aber auch zum Schutz der Anderen.

 Folgende Verhaltenshinweise sollten berücksichtigt werden:
  • Vermeiden Sie Hände schütteln und den Austausch von Begrüßungsküssen etc.
  • Verwenden Sie beim Husten oder Niesen Einmaltaschentücher und entsorgen Sie diese über ein geschlossenes Abfallbehältnis.
  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände und nutzen Sie soweit möglich Desinfektionsmittel, da die Grippeviren auch außerhalb des Menschen einige Stunden überleben können. Türklinken, Treppen und andere Gegenstände können den Virus daher “speichern”.
  • Richtig husten (Empfehlung des Robert Koch Instituts): Halten Sie nicht die Hand vor den Mund, sondern in den Ärmel, damit Sie die Viren nicht direkt weitergeben.
  • Vermeiden Sie soweit möglich die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und Menschenmengen. Achten Sie auf die Medien und auf www.schweinegrippe-neuegrippe.de, um zu erfahren, welche Städte und Regionen besonders betroffen sind.
  • Erwägen Sie im Beruf die Nutzung von Videokonferenzeinrichtungen als Ersatz für Dienstreisen. Privat sollten Reisen in Regionen mit hoher Schweinegrippeintensität (derzeit insbesondere die USA und die Südhalbkugel) vermieden werden.
  • Sollten Sie Grippesymptome feststellen, rufen Sie ihren Arzt an und bleiben Sie zu Hause, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. Der Arzt wird die notwendigen Tests feststellen. Sofern die Grippe leicht verläuft ist ein Krankhenhausaufenthalt nicht erforderlich. Regelmäßig wird allerdings Quarantäne zu Hause angeordnet. Kurieren Sie sich auch völlig aus, um andere nicht zu gefähren. Lüften Sie viel.
  • Sollte eine extreme Grippewelle auftreten, erwägen Sie einen Mundschutz (die Wirksamkeit des Mundschutzes ist allerdings umstritten; zudem muss dieser regelmäßig gewechselt werden).

Desinfektionsmittel für die Hände

Wenn man unterwegs ist, aber keine Zeit und Gelegenheit hat, um sich häufig die Hände zu waschen, ist ein Desinfektionsmittel für die Hände sinnvoll.